Netbook – Netbooks

Das Netbook könnte auch als „abgespreckte“ Version eines Notebooks bezeichnet werden. Weniger Größe, weniger Leistung und auch kleinerer Preis. Der kleine Bruder vom Laptop wurde bereits Mitte bis Ende der 90iger Jahre konzipiert, konnte sich aber nicht wirklich auf dem europäischen Markt durchsetzen.

Hier war man noch mit dem Laptop beschäftigt und wusste mit der kleinen, dazu damals noch verdammt teuren Variante, nicht wirklich was anzufangen. Mittlerweile hat sich das Bild der Netbooks jedoch gewandelt. Zwar ist das Netbook immer noch kleiner und leistungsschwächer, dennoch wird es vor allem für die mobile Internetnutzung, Büroarbeiten unterwegs oder dem Abspielen von Videos oder Musik immer mehr genutzt. Ein Umstand, der nun zur größeren Verbreitung sicher auch beiträgt: häufig liegen Netbooks preislich unter den Notebooks. Wer also Abstriche in Funktion und Leistung machen kann, ist mit den kleinen Netbook recht zufrieden.

Hersteller von Acer bis Toshiba haben in ihrem Produktionsumfang verschiedene Modelle von Netbooks, die es vor dem Kauf jedoch gut zu vergleichen gilt. Die Bilddiagonale des Displays reicht von 7 bis 11,6“, bei einigen Modellen auch bis 12,1“, wobei sich die Fachleute jedoch streiten, ob es sich hier nicht schon um en Subnotebook handelt. Als Tastatur dient eine ganz normal QWERTZ-Tastatur oder ein Touchpad. Da Netbooks, wie der Name es schon sagt, vor allem für das Internet konzipiert wurden, gehört WLAN zur Ausstattung. Modelle mit Mobilfunkvertrag bieten auch ein integriertes UMTS-Modem. Auch wenn sich die meisten Netbook – Modelle zurzeit bei etwa 350 – 400€ preislich eingependelt haben, gibt es doch innerhalb einer Preisklasse schon immense Leistungsunterschiede. Im Gegensatz zu früher muss man allerdings auf Grund der stark gesunkenen Preise keinen Kredit mehr für ein Netbook aufnehmen. Die fangen bei der Qualität des Displays an, führen über Leistung und Funktion und Enden bei der Akkulaufzeit. Vor allem letztere kann sich sehr unterschiedlich gestalten und stellt bei vielen Netbooks noch ein echtes Manko dar. Einige wenige bringen es aber schon, je nach Nutzung, auf Laufzeiten von 6-10 Stunden. Doch selbst mit kleinen Mankos – das Netbook ist auf dem Vormarsch und erobert ein Userherz nach dem anderen. Dieser Umstand wird die Hersteller anspornen, die Qualität noch zu verbessern und so darf man sicher auch positiv in die Netbook -Zukunft sehen.

Kommentare sind geschlossen.