Telefon Flatrate

Sie gehört wohl zu jenen Flatrates, die als erste den Kommunikationsmarkt eroberten: die Telefon Flatrate. Sie ist die ultimative Lösung für alle Vieltelefonierer innerhalb des deutschen Festnetzes. Ein monatlicher Pauschalpreis, der bei den meisten Anbietern mittlerweile wirklich ausgesprochen günstig ist, regelt die Kosten. Dafür darf dann auch unbegrenzt bezügliche Zeit und Region innerhalb Deutschlands Festnetzen telefoniert werden. Die frühere Eingrenzung, dass nur innerhalb des eigenen Netzes die Flatrate gilt, haben die meisten Anbieter abgeschafft. Doch auch hier hat wieder bessere Karten, wer im DSL – Anschlussbereich wohnt. Im Vergleich kann tatsächlich festgestellt werden, dass DSL-Telefonie meist zu günstigeren Konditionen zur Verfügung steht, als eine ISDN- oder Analoganschluss Flatrate.

Wer allerdings auf DSL – Telefonie zurückgreifen kann, kommt nicht um die entsprechende Hardware herum. Die bisher immer noch bekannteste ist wohl die, so genannte, Fritz! Box. DSL Telefonie funktioniert per Umwandlung der Sprache in Daten, die per Internet übertragen werden. Die Zusatzgeräte wandeln diesen eingehenden Datenstrom beim Telefonieren wieder in Sprache um. Die meisten DSL-Anbieter stellen Flatrate Kompletttarife zur Auswahl, die natürlich auch Telefonie beinhalten. Die notwendige Hardware gibt es in der Regel zum Null-Tarif obendrauf, lediglich Versandkosten müssen bei manchen Anbietern gezahlt werden. Diese halten sich jedoch meist in Grenzen, sodass man wirklich keinen „Nepp“ befürchten muss. Selbst wer bisher noch vom PC und Internet Abstand nahm, kann nun bei Bedarf auf unkompliziert nachrüsten. Sind DSL und Geräte erst einmal vorhanden, ist der Computeranschluss eigentlich nur noch eine Frage des Wollens. Besteht die Möglichkeit eines DSL-Anschlusses nicht, muss man dennoch nicht auf eine Telefon Flatrate verzichten. Auch für diese Fälle stellen die Anbieter verschiedenen Tarife oder Tarifpakete zu günstigen Pauschalpreisen zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.