Apple iPhone

Am 9.November 2007 hatte es seinen ersten europäischen Auftritt: das Apple iPhone. Klar war es schon lange vorher in aller Munde und Mobiltechnik – Begeisterte warteten voller Ungeduld auf den Verkaufsstart.

Mittlerweile hat Apple die 4. Generation iPhone auf den Markt gebracht. Die Nachfrage und Begeisterung für den kleinen Mini-PC ist ungebrochen. Kleiner, schneller und noch vielseitiger präsentiert sich der jüngste Apple-Spross seinen Nutzern. Mit dem ersten iPhone ohne Vertrag kam eine ganz neue Form der mobilen Kommunikation auf. Nicht mehr nur telefonieren, MMS oder SMS Versand oder Fotos machen war hier nun drin, sondern über den Touchscreen konnten eine ganze Reihe Apps abgerufen werden, die den Zutritt zum Internet vom mobilen Telefon aus ganz neu gestalteten und viel größere Möglichkeiten boten. Das iPhone 4 ist nun ein neuer Vorstoß von Apple. Das Design hat sich ein wenig geändert, ist eckiger geworden und viel Plastik wurde gegen Metall und Fett abweisendem Glas ausgetauscht. Kleiner ist es geworden, wenn auch um 2 Gramm schwerer. Auch der Inhalt hat sich ein wenig im Vergleich zum Vorgänger geändert: die Speicherkapazität liegt bei 16 oder 32GB, und die Auflösung des ansonsten gleich groß gebliebenen Displays liegt nun bei 960x640Pixel bei 336ppi.

Auch die Farben wurden intensiver. Neben dem Display hat wohl die Cam die größte Veränderung durchgemacht. Im iPhone 3GS noch mit 3 Megapixel vorhanden, steigert sich Cam des iPhone 4 auf 5 Megapixel. Statt VGA werden Videos von ihr ihn HD aufgezeichnet. Der Blitz besteht aus LEDs und ganz nebenbei kann man nun auch noch der Videotelefonie frönen. Und um alles auch richtig nutzen zu können, hat sich auch die Akku-Leistung leicht erhöht. Doch am Faszinierendsten ist wohl immer noch die Bedienung des iPhones. Da wird gewischt, getippt, gegriffen, zusammengedrückt und wieder auseinander gezogen. Irgendwie ist das iPhone schon ein Stück erreichte Science Fiction – iPhone: Next Generation lässt grüßen!

Kommentare sind geschlossen.